KochZIMMER, Potsdam

Seit 2017 versorgt das Restaurant KochZIMMER am Neuen Markt in Potsdam seine Gäste mit exquisiten Gänge-Menüs – 2019 wurde die Küche mit dem Michelin-Stern ausgezeichnet. Als im März 2020 der Lockdown ausgerufen wurde, zögerten die Inhaber Claudia und Jörg Frankenhäuser nicht lange. Innerhalb kürzester Zeit entwickelten sie ein völlig neues Außer-Haus-Konzept, das so gut ankam, dass sie 2020 keine Umsatzeinbußen verzeichneten.

Die Osteridee

Die Sterne-Boxen kommen bei den Kunden gut an. © Redpear/Kermann

„Die Idee entstand kurz vor Ostern“, erinnert sich Jörg Frankenhäuser, „wir wollten unseren Stammgästen ein Ostergeschenk machen, etwas zum Auspacken und Genießen.“ Es sollte eigentlich eine einmalige Sache werden, geplant waren 50 Boxen mit einem 3-Gänge-Menü zu Ostern. Doch nachdem die Rundmail mit dem Angebot raus war, kamen innerhalb einer Stunde 400 Anfragen. „Damit hatten wir überhaupt nicht gerechnet.“ Was folgte, waren viel Arbeit – der Aufbau eines Onlineshops und der Logistik, Fotoshootings und Videodrehs, die Entwicklung neuer Menüs – und immer mehr Kunden. „Wir haben, auch im Vergleich zur Konkurrenz, sehr schnell auf die veränderten Bedingungen reagiert und ein Angebot geschaffen, das auf große Nachfrage traf“, erklärt Frankenhäuser. Inzwischen wechseln die Menüs wöchentlich, Klassiker wie das Wildmenü oder Gemüse de Luxe bleiben länger im Shop, zu Feiertagen gibt es Spezial-Menüs. Auch das ab April 2020 eingeführte Abo-Modell, das für 480 Euro vier 4-Gänge-Menüs pro Monat beinhaltet, stößt auf reges Interesse.

Ein sinnliches Erlebnis

Wer sich eine der Sterne-Boxen nach Hause bestellt, der bekommt bereits beim Auspacken ein sinnliches Erlebnis geschenkt. In den mit ZIMMER-Logo geprägten Kartons befinden sich Einweckgläser mit Suppe, Salat und Dessert, ein vakuumiertes Hauptgericht und eine Flasche Wein – verpackt in gold- und orangefarbenem Seidenpapier. Die Sterne-Menüs sind so vorbereitet, dass man zuhause lediglich Töpfe und Wasser zum Aufwärmen benötigt. „Man kann nichts falsch machen“, betont Frankenhäuser. Eine gedruckte Schritt-für-Schritt-Anleitung liegt immer bei und wer dennoch unsicher ist, kann auf dem YouTube-Kanal des Restaurants dem Küchenchef David Schubert persönlich bei der Zubereitung zusehen. Gekühlt können die Gerichte drei bis vier Tage zuhause aufbewahrt werden.

Innovativ zum Umsatz

Immer freitags werden die Boxen zu den Kunden in einem 30-Kilometer-Radius nach Hause gebracht – im Dezember war das Bestellaufkommen so groß, dass dafür eigens ein Limousinenservice engagiert wurde. Selbstabholer können Dienstag bis Samstag am Neuen Markt vorbeikommen – darunter waren auch schon Kunden aus Hamburg und Leipzig, die auf der Durchreise anhielten. Von Mai bis Oktober, als das Restaurant für eine 4-Tage-Woche wieder geöffnet war, wurde dank des weiterlaufenden Außer-Haus-Geschäfts 20 Prozent mehr Umsatz generiert. „Es ist eine grandiose Ergänzung unseres Portfolios und macht allen richtig Spaß“, sagt Jörg Frankenhäuser. Auch in der Zeit nach Corona wollen er und sein Team deshalb die Sterne-Menü-Boxen weiter anbieten. „Wir bleiben innovativ und sind sehr optimistisch für die Umsatzentwicklung.“ Ab März werden die Sterne-Menü-Boxen deutschlandweit versendet.

Restaurant KochZIMMER
Am Neuen Markt 10
14467 Potsdam

Webseite