Erlebniscamping Lausitz, Ortrand

Seit sie ein Paar sind, haben sie ihren Urlaub immer im Zelt verbracht, erzählen Silke und Karlheinz Philipp. „Mit wenig Ausstattung und nah an der Natur – so können wir am besten abschalten.“ Seit Ende 2017 sind die beiden nicht mehr nur Camper, sondern auch Campingplatzbesitzer. Sie haben den verwaisten Campingplatz in Ortrand erworben und zu neuem Leben erweckt. „Für uns war es eine Entscheidung aus Leidenschaft“, sagen sie.

SCHWIERIGER SAISONSTART
Auch wenn coronabedingt derzeit noch wenig los ist auf ihrem Gelände, bleiben Silke und Karlheinz Philipp positiv. „Wir hoffen, dass wir bald wieder aufmachen können“, sagen sie. Ihr 5,7 Hektar großer Erlebniscampingplatz verfügt über neun Ferienwohnungen, 67 Stellflächen für Wohnwagen, 30 Dauerstellplätze und Platz für bis zu 40 Zelte. Es gibt einen Grill- und Spielplatz, einen Angelteich und das Freibad Ortrand in direkter Nähe. Normalerweise sind ganzjährig Gäste da, die Hochsaison wird im März mit dem Schneeglöckchenlauf eingeläutet, doch dieses Jahr ist alles anders. Die Einschränkungen aufgrund des Coronavirus verbieten Reisen zu touristischen Zwecken. Es herrsche Unsicherheit, gibt Silke Philipp zu.

5,7 Hektar Erlebniscamping

GUTE ZAHLEN, ZUFRIEDEN GÄSTE
Dabei war der Start in die Selbstständigkeit für Familie Philipp besser gelaufen, als sie erwartet hatten. Karlheinz Philipp ist gelernter Glas- und Gebäudereiniger, seine Frau Silke Betriebswirtin. Den Traum vom eigenen Unternehmen im Sport- oder Freizeitbereich hatten beide schon länger, als sie vom Verkauf des Campingplatzes in Ortrand erfuhren. In der ersten Bieterrunde 2016 erhielten sie zwar nicht den Zuschlag, als dieser Kauf jedoch rückabgewickelt wurde, versuchten sie es 2017 erneut und waren erfolgreich. „Unsere Hausbank und die Bürgschaftsbank haben uns dabei tatkräftig unterstützt“, sagt Karlheinz Philipp. Nachdem sie die Ferienwohnungen renoviert, neue Fußböden und eine Heizungsanlage eingebaut, das Gelände von seiner „Dschungelatmosphäre“ befreit und zu einer gepflegten Anlage gemacht hatten, war 2019 ihr erstes komplettes Campingjahr. Und das lief sehr gut: „Super Zuspruch, gute Zahlen“, sagt Karlheinz Philipp. „In kurzer Zeit ist viel passiert, wir sind gut gewachsen.“ Ein bunt gemischtes Publikum haben sie empfangen: Familien mit Kindern, sportlich aktive Pärchen, Rentner und Altcamper. Sogar internationale Gäste aus Belgien, Kanada, USA und Südkorea seien schon gekommen.

ZUVERSICHT ÜBERWIEGT
„Die guten Umsätze aus dem letzten Jahr helfen uns jetzt in der Pause“, sagt Silke Philipp. Auch wenn sie – wie die meisten Unternehmen aus dem Gastro- und Tourismussektor – Soforthilfen und Kurzarbeit beantragen mussten, sind sie froh, alle Mitarbeiter gehalten zu haben. Kraft gibt ihnen auch der enorme Zuspruch ihrer Camper, die Gutscheine kaufen, E-Mails schreiben und Hilfe anbieten. Sobald Reisen wieder erlaubt sind, werde sich ihr Platz füllen, sind beide Unternehmer überzeugt. „Wir sind auf dem richtigen Weg.“

VOLLER IDEEN
Zum Erlebniscamping gehört dann auch eine neu fertiggestellte Sauna. Das Freizeitangebot nebenher sei wichtig, erzählen Silke und Karlheinz Philipp. Mit Lagerfeuer und Grillfeiern, Kremserfahrten und Yogakursen steigern sie die Attraktivität ihres Platzes. Im Winter wird sogar eine Tubing-Rodelbahn aufgebaut, die bei Kindern besonders beliebt sei. Und weitere Freizeitbeschäftigungen sollen folgen, etwa ein Streichelzoo, ein Irrgarten und eine Minigolfanlage. „Wir haben noch viele Ideen“, sagen sie.

Erlebniscamping Lausitz
Am Bad 1
01990 Ortrand

Tel. 035755-553509

Webseite