Gelebte Inklusion

Gelebte Inklusion

Posted in Aus den Bürgschaftsunternehmen and tagged ,,

Im Restaurant am Pfingstberg wird Inklusion aktiv gelebt. Seit einem Jahr arbeitet der gehörlose Christoph Hinkelmann hier als Beikoch. Inklusion sei eine Chance, sagt Mario Kade, Geschäftsführer des Bürgschaftsunternehmens. „Sie bringt Mitwirkung, Begegnung auf Augenhöhe und Hilfe für Unternehmen in einer Zeit der Fachkräfteknappheit.“ In Brandenburg leben 325.000 Menschen mit schwerer Behinderung, die mit der Integration in den ersten Arbeitsmarkt oft Schwierigkeiten haben.

Die IHK-Broschüre “Inklusion als Chance” stellt Mario Kades Restaurant und andere Brandenburger Unternehmen vor, die mit der Inklusion behinderter Menschen gute Erfahrungen gemacht haben.