Bürgschaften

FÜR UNTERNEHMER, GRÜNDER, NACHFOLGER

Was sind Bürgschaftsbanken?

Bürgschaftsbanken helfen, wenn ein betriebswirtschaftlich sinnvolles Vorhaben zu finanzieren ist, ...

aber bankübliche Sicherheiten fehlen. Zum Beispiel bei einer Existenzgründung, oder wenn ein Betrieb übernommen wird. Auch Investitions- und Wachstumsfinanzierungen sowie Kontokorrent- und „Avalrahmen“ (z.B. für Gewährleistungs-, Anzahlungs- oder Vertragserfüllungsbürgschaften) werden durch Bürgschaften der Bürgschaftsbank abgesichert. Bürgschaftsbanken nehmen auf diesem Wege den Hausbanken bis zu 80 Prozent des Risikos ab.
VIDEO: Erklärfilm der Bürgschaftsbank

Betriebsmittelfinanzierungen werden für Unternehmen mit Sitz in Brandenburg begleitet. Bei Investitionsvorhaben werden sofern sich der Investitionsort in Brandenburg befindet (unabhängig vom Unternehmenssitz) Kredite verbürgt. Ausgeschlossen sind die Verbürgung von Krediten zur Sanierung eines Unternehmens sowie die Verbürgung bereits gewährter Kredite.

Was ist eine Bürgschaft der Bürgschaftsbank?

Die Bürgschaft der Bürgschaftsbank Brandenburg ist der Ersatz für fehlende oder nicht bewertbare Sicherheiten des Unternehmens.

Durch die Ausfallbürgschaft der Bürgschaftsbank wird das Risiko der Hausbank um bis zu 80 Prozent gesenkt und die Kreditvergabe damit erleichtert.

Wer kann eine Bürgschaft erhalten?

Voraussetzung für die Vergabe von Bürgschaften und Garantien ist,...

… dass die Unternehmer (kleine und mittlere Betriebe sowie Freiberufler) über ein wirtschaftlich sinnvolles und erfolgsträchtiges Konzept sowie eine den Anforderungen entsprechende Qualifikation verfügen. In allen Fällen erfolgt die Zustimmung durch den Bürgschaftsausschuss.

Zu welchen Konditionen erhalte ich eine Bürgschaft?

Bürgschaftslaufzeit und Kosten

Die Bürgschaftslaufzeit beträgt maximal 15 Jahre. Bei Programmkrediten der öffentlichen Hand mit längeren Laufzeiten sowie Baufinanzierungen kann die Laufzeit bis zu 23 Jahren betragen.

Die persönliche Haftung des/der Unternehmer(s) und die Zurverfügungstellung der vorhandenen Sicherheiten ist obligatorisch.

Die aktuellen Konditionen können dem Konditionen- und Preisverzeichnis entnommen werden.

Welche Bürgschaftsprogramme gibt es?

Bürgschaft Klassik

Die Bürgschaftsbank übernimmt bei diesem Programm Bürgschaften bis zu einem Maximalbetrag von 1,25 Mio. Euro. Insofern kann ein Kredit von über 1,5 Mio. Euro besichert werden. Der Antrag wird über die Hausbank gestellt.

Weiter_IconProgrammflyer, Antrag, Formulare, Checklisten

Bürgschaft ohne Bank (BoB)

Dieses Programm erleichtert Unternehmen den Zugang zu Krediten bis zu 400.000 Euro. Dabei übernimmt die Bürgschaftsbank die erste Beurteilung des Kreditkonzeptes. Bei diesem Programm werden der Antrag und die Unterlagen vom Unternehmen direkt bei der Bürgschaftsbank Brandenburg eingereicht. Mit der Bürgschaftszusage, die zwei Monate bestehen bleibt, sucht der Unternehmer eine Hausbank, die den zu verbürgenden Kredit zur Verfügung stellt.

Weiter_Icon Pro­gramm­flyer, Antrag, For­mu­lare, Check­lis­ten

Unternehmersofortkredit

Bei diesem Kreditprogramm wird der Unternehmer bei der Vorbereitung der erforderlichen Unterlagen für einen Kredit bis zu 125.000 Euro von Betriebsberatern der jeweiligen Industrie- und Handelskammer unterstützt. Die Hausbank und die Bürgschaftsbank Brandenburg treffen die Kreditentscheidung in einem stark vereinfachten Verfahren innerhalb von zehn Werktagen. Auf diese Weise werden bei positiver Entscheidung der Kredit und die Bürgschaft im Parallelverfahren zur Verfügung gestellt.

Weiter_Icon Pro­gramm­flyer, Antrag, For­mu­lare, Check­lis­ten

Handwerkersofortkredit

Bei diesem Kreditprogramm wird der Unternehmer bei der Vorbereitung der erforderlichen Unterlagen für einen Kredit bis zu 125.000 Euro von Betriebsberatern der jeweiligen Handwerkskammer unterstützt. Die Hausbank und die Bürgschaftsbank Brandenburg treffen die Kreditentscheidung in einem stark vereinfachten Verfahren innerhalb von zehn Werktagen. Auf diese Weise werden bei positiver Entscheidung der Kredit und die Bürgschaft im Parallelverfahren zur Verfügung gestellt.

Weiter_Icon Pro­gramm­flyer, Antrag, For­mu­lare, Check­lis­ten

Landesbürgschaftsprogramm für den Mittelstand

Bei diesem Programm ist die Bürgschaftsbank Brandenburg Mandatar des Landes Brandenburg für die Verbürgung von Krediten an kleine und mittlere Unternehmen (max. 249 Mitarbeiter) mit einem Maximalbetrag von 2 Mio. Euro. Die maximale Haftungsübernahme gegenüber der Hausbank beträgt 75 Prozent. Der Antrag wird bei diesem Programm von der Hausbank gestellt und es darf vor dem Antrag nicht mit dem Vorhaben begonnen worden sein.

Weiter_Icon Pro­gramm­flyer, Antrag, For­mu­lare, Check­lis­ten

Agrar-Bürgschaften

Mit Agrar-Bürgschaften werden Investitionsvorhaben landwirtschaftlicher Betriebe verbürgt. Sowohl Existenzgründer als auch bestehende Agrarbetriebe aus der Landwirtschaft, der Fischzucht und Forstwirtschaft sowie nicht gewerbliche Gartenbauunternehmen werden mit Bürgschaften unterstützt.

Verbürgt werden Kredite für: Aus- und Umbauten, Neuinvestitionen, Ersatzbedarf und Modernisierungen von Produktionsanlagen, Erwerb eines Agrarbetriebes, Erwerb von Gesellschaftsanteilen an einem bestehenden Unternehmen, Nachfolgeregelungen, Anlauf- und Markteinführungskosten für neue Geschäftsfelder, Existenzgründungen, Marketingmaßnahmen, Qualifizierungen.

Es werden Programmdarlehen der Landwirtschaftlichen Rentenbank mit Unterstützung des Europäischen Investitionsfonds (EIF) verbürgt.

Weiter_Icon Pro­gramm­flyer, Antrag, For­mu­lare, Check­lis­ten

Contracting-Bürgschaften

Verbürgt werden Energiespar-Contracting-Vorhaben für Handwerk- oder auf Energietechnik spezialisierte Unternehmen. Ziel ist der Umweltschutz durch energiekostensenkende Maßnahmen.

Sowohl Investitionen in Energieeinspar-Contracting-Vorhaben als auch Vertragserfüllungsavale im Rahmen des Contracting-Geschäfts (sowohl für den Contracting-Geber als auch für den Contracting-Nehmer) werden verbürgt.

Wie wird unterstützt: Es stehen geprüfte, übersichtliche Verträge zur Verfügung. Die Vorhaben werden mit Unterstützung durch Energieagenturen geprüft, Finanzierungen von 50 TEUR bis max. 2.500 TEUR werden abgesichert. Die Bürgschaftsquote für in diesem Zusammenhang stehende Kredite beträgt bis zu max. 80 Prozent. Die Laufzeit der Ausfallbürgschaft kann max. bis zu 15 Jahre betragen.

Voraussetzungen sind, dass die Energieeinsparung mindestens 25 Prozent beträgt (im Fall geringer Energieeinsparung reduziert sich der maximale Kreditbetrag auf 1.562,5 TEUR) und der Contracting-Geber über drei Jahre Erfahrung im Energiespar-Contracting verfügt.

Der Antrag wird direkt bei der Bürgschaftsbank gestellt. Online können Anträge unter www.contracting-buergschaft.de gestellt werden.

Weiter_Icon Pro­gramm­flyer, Antrag, Formulare, Checklisten

Programme der MBG Berlin-Brandenburg

Beteiligungskapital der MBG

Mit stillen und minderheitlich offenen Beteiligungen der MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin-Brandenburg wird kleineren und mittleren Unternehmen (max. 249 Mitarbeiter) aus Brandenburg und Berlin, die Eigenkapitalstärkung erleichtert.

Diese Beteiligungen werden für Vorhaben im Land Brandenburg von der Bürgschaftsbank Brandenburg verbürgt und damit möglich gemacht.

Die Vorhaben umfassen beispielhaft Investitionen in Produktionsstätten, Betriebserweiterungen, Ablösung bisheriger Gesellschafter, Nachfolgelösungen, Betriebsmittelstärkung sowie Unternehmensübernahmen mit Hilfe von wirtschaftlichem Eigenkapital der MBG.

Weiter_Icon Programmflyer

Weiter_Icon Zur Webseite der MBG

Mikromezzaninfonds-Deutschland

Kleine, junge Unternehmen und Existenzgründer erhalten stille Beteiligungen mit einer Laufzeit von 10 Jahren (7 Jahre tilgungsfrei) ab einem Betrag von 10.000 Euro bis maximal 50.000 Euro. Die Mittel stammen aus dem ERP-Sondervermögen und dem Europäischen Sozialfonds (ESF).

Weiter_Icon Kleinbeteiligungen

Weiter_Icon Zur Webseite der MBG

Kapital Plus

Kleine und mittlere Unternehmen benötigen ein ausreichendes Eigenkapitalfundament, um einen besseren Zugang zu Krediten zu erreichen. KapitalPLUS unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Besicherung ihrer Kredite und stärkt gleichzeitig ihre Eigenkapitalbasis. KapitalPLUS ist eine Kombination aus stiller Beteiligung der MBG und Verbürgung von Krediten durch die Bürgschaftsbank Brandenburg.

Mit KapitalPLUS wird Ihr Vorhaben z.B. mit 25 Prozent stiller Beteiligung und 75 Prozent verbürgtem Kredit optimal finanziert.

Weiter_Icon Pro­gramm­flyer, Antrag, For­mu­lare, Check­lis­ten

Weiter_Icon Zur Webseite der MBG